Pinkafelder Stadtschimeisterschaft mit Energie Burgenland Kindercup, Raiffeisen-Schülercup & ÖSV-Punkterennen RTL

Nahezu ein Ganztagesprogramm organisierte der USC Pinkafeld diesen Sonntag auf dem zwischenzeitig schon gut bekannten Nordhang in St. Jakob im Walde, wo die Piste, trotz Temperaturen über dem Gefrierpunkt wieder hervorragend präpariert war und zwei Rennen mit je fast 100 Läufern standhielt.

Am Vormittag fand ein ÖSV-Punkterennen und im Zuge dessen auch der vorletzte Lauf des Energie Burgenland Kindercups und des Raiffeisen Schülercups statt.

Obwohl dem Bad Tatzmannsdorfer Team einige Stützen fehlten, hielten die Anwesenden unsere Fahnen hoch.

In der Klasse U9w+U10w mußte sich Eva Friedl ausnahmsweise, wenn auch nur um knappe 82 Hundertstel Sekunden, der Rudersdorferin Rebecca Neubauer geschlagen geben und eroberte die Silbermedaille vor Allegra Schulmeister, die Bronze holte, damit aber die schnellste Starterin der U9 war und somit 25 Punkte für den Enegie Burgenland Kindercup in ihrer Klasse erobern konnte.  Unüblich schöne und einmalige Medaillen wurden da übrigens erobert, handgemacht aus Ton mit dem Rand in der jeweiligen Farbe. Danke an den USC Pinkafeld für die aufgewendete Mühe!

In der Klasse U12w hielt, in Abwesenheit von Emma Eberhardt, Athenais Schulmeister unsere Fahnen hoch und eroberte Silber hinter Tina Hetfleisch. Auch bei den U12m konnten Jan Guttmann und Peter Verhas in einem spannenden Rennen, in dem alle fünf Starter innerhalb von nur 5 Sekunden lagen, Silber und Bronze nach Bad Tatzmannsdorf entführen.

In der Klasse U16w holte Lisa Giacobini  die einzige Goldmedaille nach Bad Tatzmannsdorf.

Zu den vollständigen Ergebnissen  Kindercup / Schülercup-Punkterennen (skizeit.net)

Am Nachmittag wurden auf gegenüber dem Punkterennen verkürzter Piste die 42. Pinkafelder Stadtschimeisterschaften ausgetragen, deren Kinderklasse ebenfalls (als letztes Rennen) für den Energie Burgenland Kinder-Cup gewertet wurde. Auch hier mischte unser Team in den Gästeklassen erfolgreich mit.

In der Klasse Bambini1w eroberte Aurelia Schulmeister den zweiten Platz, in der Klasse U10w konnte Eva Friedl Gold holen, bei den U10m Christian Verhas Bronze. Athenais Schulmeister holte Silber in der U12w, ebenso wie Lisa Giacobini bei den Schülern/w.

Bei den U12m konnte Peter Verhas das Ergebnis vom Vormittag umdrehen und, ebenso knapp wie am Vormittag umgekehrt, Gold erobern. Jan Guttmann blieb trotz weniger als einer Sekunde Rückstand auf den Sieger nur der dritte Platz.

Ebenfalls den Sieg holen konnte Tim Fülöp in der Klasse Schüler/m. Seine Zeit von 46,61 sicherte ihm nicht nur mehr als 5 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten, sondern war auch die sechstschnellste Zeit unter den Teilnehmern aller Altersklassen! Unser Racedoc Johann Gschwandtner in der Altherrenklasse und Sandra Rademacher bei den Damen ließen den übrigen Gästen keine Chance und holten die üppigen Siegerpokale nach Bad Tatzmannsdorf.

Zu den vollständigen Ergebnissen (skizeit.net)

Titelbild: Julian Thier – Foto: Robert Hetfleisch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*